Integrierte Schaltungsanordnung mit einem Transkonduktanzverstärker

Abstract

Die Erfindung stellt eine integrierte Schaltungsanordung bereit, insbesondere in CMOS-Technologie, mit einem wenigstens Transkonduktanzverstärker (1) zur Erzeugung eines Stromsignals (outp, outm) aus einem eingegebenen Spannungssignal (inp, inm), wobei der Transkonduktanzverstärker (1) gebildet ist von einer Parallelschaltung einer ersten Transkonduktanzstufe (gm1) und einer zweiten Transkonduktanzstufe (gm2), wobei die erste Transkonduktanzstufe (gm1) eine im wesentlichen durch einen ohmschen Widerstand bestimmte Transkonduktanz besitzt und wobei die zweite Transkonduktanzstufe (gm2) eine einstellbare, im wesentlichen durch eine Transistoranordnung bestimmte Transkonduktanz besitzt, und wobei die Transkonduktanz der ersten Transkonduktanzstufe (gm1) größer als die Transkonduktanz der zweiten Transkonduktanzstufe (gm2) ist. DOLLAR A Eine bevorzugte Verwendung des sehr linearen und dennoch stufenlos einstellbaren Transkonduktanzverstärkers ist die Bereitstellung eines zeitkontinuierlichen aktiven Filters wie eines Gm/C-Filters, bei dem am Ausgang des Transkonduktanzverstärkers eine Kondensatorstufe zur Integration des Ausgangssignals angeordnet ist.

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (2)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle
      DE-69026858-T2December 12, 1996Nat Semiconductor CorpFehlerverstärker in parallel arbeitenden autonomen Strom- oder Spannungsreglern mit Transkonduktanzleistungsverstärkern
      US-5451901-ASeptember 19, 1995Cirrus Logic Inc.Transconductance amplifiers and exponential variable gain amplifiers using the same

    NO-Patent Citations (0)

      Title

    Cited By (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle